Ich hasse es zu reden, wenn es dabei keinen Austausch von Gedanken oder Gefühlen gibt, und nichts gegeben oder empfangen wird.
Anne Brontë; Die Herrin von Wildfell Hall (via aufbewahrerin)
In reaching out to explore the distant hills where the gods dwell and the deeps where the monsters are lurking, we are perhaps discovering the way home.
H.R. Ellis DavidsonGods and Myths (via hierarchical-aestheticism)
So hätten wir denn beisammen die Früchte des „Fortschritts“! Wie ein fressendes Feuer fegte er über die Erde hin, und wo er die Stätte einmal gründlich kahl gebrannt, da gedeiht nichts mehr, solange es noch Menschen gibt! Vertilgte Tier- und Pflanzenarten erneuern sich nicht, die heimliche Herzenswärme der Menschheit ist ausgetrunken, verschüttet der innere Born, der Liederblüten und heilige Feste nährte, und es blieb ein mürrischkalter Arbeitstag, mit dem falschen Flitter lärmender „Vergnügungen“ angetan. Kein Zweifel, wir stehen im Zeitalter des Untergangs der Seele.
Ludwig Klages, Mensch und Erde, S. 28 (via schicksalsmensch)
The only people I would care to be with now are artists and people who have suffered: those who know what beauty is, and those who know what sorrow is: nobody else interests me.
Oscar Wilde (via sophianism)

Blind Guardian - Bard’s Song

eartheld:

mostly nature

eartheld:

mostly nature
Metallica - For Whom the Bell Tolls
24 Mal abgespielt